DAS MÄDCHEN MIT DEM FINGERHUT

Österreichische Erstaufführung

Termine:
14. – 18. März 2018
Beginn: 20:00 Uhr

Spielort:
Künstlerhaus Klagenfurt
Goethepark 1, 9020 Klagenfurt

Preise:
22 / 15 Euro

Regie:
Valerie Voigt-Firon

Ausstattung:
Thomas Garvie

Schauspiel:
Sarah Rebecca Kühl
Markus Achatz

Musik:
David Gratzer

Chor:
JAMzi

Chorleitung:
Eduard Oraže

Sängerinnen:
ANGERER Eva
FRIEDL Marietta
HAAB Jana
HABERNIK Nastasja
KOSCHIER Zala
KRIŽMAN Hannah
KUŠEJ Ajda
KUŠEJ Brina
PFEIFER Lucija
RUTTNIG Lara
SMOLNIK Barbara

Technik:
Wolfgang Franz

Nach dem gleichnamigen Roman von Michael Köhlmeier

In einer Fassung von Valerie Voigt-Firon
Kooperation mit Kunstverein Kärnten

Ein Mädchen, das alles verloren hat und eine neue Heimat sucht. Eines von drei Kindern in einer Welt, die nichts von ihnen wissen will. Irgendwo in einer großen Stadt in Westeuropa. Auf dem Markt steht plötzlich ein kleines Kind. Man gibt dem Mädchen zu essen, zu trinken. Sie versteht kein Wort der Sprache, die man hier spricht. Doch wenn jemand „Polizei“ sagt, dann beginnt sie zu schreien.

Woher sie kommt? Warum sie hier ist? Wie sie heißt? Sie weiß es nicht. Yiza, sagt sie, also heißt sie von nun an Yiza. Als Yiza zwei Jungen trifft die genauso alleine sind wie sie, tut sie sich mit ihnen zusammen.

Michael Köhlmeier hat ein starkes, unvergessliches Buch über unsere ganz reale Gegenwart geschrieben.

„Ein Roman über Liebe, Verwahrlosung und das Böse. Es ist eine Parabel 
über die Schwierigkeit, das Gute zu wollen und es auch zu tun. Ein Text, den man nicht vergisst.“
 Verena Auffermann, Lesart/ DEUTSCHLANDRADIO KULTUR

© Carl Hanser Verlag München